RSS

Facebook

Twitter

Mittwoch, 22. Oktober 2014 | 06:45 CEST

Steuerliche Absetzbarkeit von Spenden

Seit 2009 sind Spenden an Ärzte ohne Grenzen steuerlich absetzbar.

Sie können Ihre Spenden an Ärzte ohne Grenzen im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung bzw. Einkommenssteuererklärung für das betreffende Jahr steuerlich geltend machen. Eine Spendenbestätigung oder Ihre eigenene Zahlungsbelege sind nur bei einer allfälligen Prüfung durch das Finanzamt notwendig.

Eine Spendenbestätigung für alle Ihre Spenden eines Jahres erhalten Sie von uns spätestens Anfang März des Folgejahres.

Für alle Spenden, die Sie 2014 gegeben haben, erhalten Sie die Spendenbestätigung somit spätestens im März 2015.


So setzen Sie Ihre Spende an Ärzte ohne Grenzen von der Steuer ab

  1. Sie spenden wie gewohnt einen beliebigen Betrag an Ärzte ohne Grenzen.
  2. Bis Mitte März des Folgejahres erhalten Sie von uns eine Spendenbestätigung über alle Spenden des vorangegangenen Jahres. Aus organisatorischen Gründen können wir Ihnen leider nicht früher eine Spendenbestätigung zukommen lassen.
  3. Sie können Ihre Steuerklärung jederzeit durchführen. Die von uns ausgestellte Spendenbestätigung oder Ihre eigenen Zahlungsbelege sind nur bei einer allfälligen Prüfung durch das Finanzamt notwendig.
  4. Ihre gesamten Jahresspenden können Sie bis zu einer Höhe von 10 % Ihrer Vorjahreseinkünfte als Sonderausgaben beim Finanzamt geltend machen.
  5. Je nach Höhe Ihres Einkommens erhalten Sie dann einen Teil der im vergangenen Jahr bezahlten Einkommens- bzw. Lohnsteuer (bis zu 50% der Spendensumme) vom Finanzamt refundiert.

Fragen und Antworten zur Spendenabsetzbarkeit


Die Registrierungsnummer von Ärzte ohne Grenzen laut Spendenbegünstigungsbescheid lautet SO 1205.

Spenden