Bernadette Schober14.12.2017

Einsatzbericht aus dem Jemen

0 Kommentare

Der Krieg im Jemen hat gravierende Folgen für die Bevölkerung. Die Gesundheitsversorgung ist vielerorts zusammengebrochen. Im Video berichtet unsere Projektkoordinatorin Bernadette Schober von ihrem Einsatz vor Ort.

Im Jemen hat ein Großteil der Bevölkerung keinen Zugang zu medizinischer Hilfe. Zusätzlich ist Ende April 2017 eine schwere Cholera-Epidemie ausgebrochen. Ärzte ohne Grenzen betreibt umfangreiche Hilfsprogramme und unterstützt jemenitische Krankenhäuser. Jedoch wird die lebensrettende humanitäre Hilfe im Land behindert. Ärzte ohne Grenzen fordert daher dringend einen ungehinderten Zugang für Helfende zu den bedürftigen Menschen.

 

 

Kommentar verfassen

* Diese Angabe wird benötigt.

Teilen

Vervielfältigen