Hanna Spegel25.09.2014

"Mikrokosmos des Helfens"

0 Kommentare

Erste Impressionen von der Eröffnung der Austellung "Hilfe aus nächster Nähe" am Karlsplatz Wien - ab sofort bis 6. Oktober im Resselpark! "Jeder Mensch in Not hat ein Recht auf Hilfe" - so Dr. Reinhard Dörflinger, Präsident von Ärzte ohne Grenzen Österreich, bei der heutigen Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Ausstellung gemeinsam mit Schirmherrin Julya Rabinowich und Kommunikationsleiterin Irene Jancsy.

Eröffnung Ausstellung Hilfe aus nächster Nähe

Doch wie solche Hilfsaktivitäten aussehen, kann man vor Ort selbst herausfinden: Ob in einer Cholera-Isolationsstation...

Ausstellung_Karlsplatz_2014

... in einer Klinik für mangelernährte Kinder oder in einem aufblasbaren Operationssaal, wie er z.B. nach Taifun Haiyan auf den Philippinen im Einsatz war. Auch die Organisation einer Impfkampagne, die Errichtung von Wasserversorgung & Sanitäranlagen, die nötige Schutzkleidung bei der Behandlung von Ebola-PatientInnen und eine provisorische Zeltunterkunft wie in einem Flüchtlingslager sind zu sehen:

Ausstellung_Karlsplatz_2014

Die diesjährige Schirmherrin der Ausstellung, Autorin & Dramatikerin Julya Rabinowich, drückt in ihren Eröffnungsworten ihre Bewunderung für die mehr als 30.000 EinsatzmitarbeiterInnen von Ärzte ohne Grenzen in über 60 Einsatzländern auf den Punkt:

"Ich bin begeistert vom Mut der Menschen!"

Auch verschiedene Medien haben sich schon selbst vor Ort ein Bild der Ausstellung gemacht - so war unter anderem Ö1-Radiohund Rudi zu Gast bei Ausstellungs-Koordinatorin Marion Jaros, um mehr über Cholera & Co zu erfahren: Machen auch Sie sich selbst ein Bild von medizinischer Nothilfe rund um den Globus - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hilfe aus nächster Nähe - Die Ausstellung 25. September bis 6. Oktober 2014 Täglich von 10 bis 18.30 Uhr 4. Oktober bis 22 Uhr (Lange Nacht der Museen) Eintritt frei.

Kommentar verfassen

* Diese Angabe wird benötigt.

Teilen

Vervielfältigen

Mehr von Hanna Spegel

Seiten