Hanna Spegel30.09.2013

"Saviour": Mira präsentiert Song für Ärzte ohne Grenzen

0 Kommentare

Die junge österreichische Musikerin Mira präsentiert ihren eigens für Ärzte ohne Grenzen komponierten Song "Saviour", den sie uns unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat. Im Blog erzählt sie mehr darüber. 

Die (noch) 20 Jahre junge Künstlerin Mira Perusich kann bereits auf eine 7-jährige musikalische Karriere zurückblicken: Die im Oktober 1992 geborene Burgenländerin erhält seit ihrem achten Lebensjahr Klavierunterricht und hat das Musikgymnasium Wien besucht, wo sie auch Teil des Kammerchors ist. Danach vertieft sie ihre musikalische Ausbildung am Diözsesankonversatorium bei Lis Malina sowie am Berklee College of Music in Boston, Massachusetts, im Rahmen eines Five Week Summer Program. Nach ihrem Engagement bei der Noise Brigade Vienna gründet sie ihre eigene Band, mit der sie als Siegerin des Singer-Songwriter-Wettbewerbs "Podium Wien 2012" hervorgeht. Aktuell lebt Mira in Wien und studiert Musikwissenschaft an der Universität Wien sowie klassischen Gesangsunterricht bei Klemens Sander.

Was bedeutet für dich persönlich die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen?

Erst wie ich erfahren habe dass ein Song gesucht wurde für den TV-Spot von Ärzte ohne Grenzen habe ich begonnen, mich mit dieser Organisation genauer zu beschäftigen. Besonders bewundernswert daran finde ich vor allem Einsatzbereitschaft, Menschlichkeit und Notwendigkeit dieser Organisation.

Woher kam für dich die Inspiration für den Song und den Titel des Stücks?

Wie ich an Songs herangehe ist immer unterschiedlich und diese Frage zu beantworten, ist auch nicht leicht. Doch textlich habe ich mich davon inspirieren lassen, dass die Ärzte ohne Grenzen Verlässlichkeit, Vertrauen und Sicherheit vermitteln, dieses Gefühl wollte ich in den Song einbauen.

... deine Musik in 3 Worten?

spannend, entspannend, tröstend

ÖsterreicherInnen auf Einsatz in aller Welt

Im Videomaterial der Terra Mater Factual Studios sind verschiedene Einsatzorte von Ärzte ohne Grenzen zu sehen - unter anderem das Flüchtlingslager Batil im Südsudan mit dem österreichischen Projektleiter Marcus Bachmann (mehr dazu in seinem "Email aus Maban") oder auch das Übergangslager Domeez für syrische Flüchtlinge im Nordes des Irak, wo die österreichische Psychologin Margaretha Maleh tätig war (Details dazu im Nachbericht "Exodus aus Syrien"):

Das Video zum Song "Saviour" ist vergangenen Freitag offiziell erschienen - auf Facebook haben bereits mehr 600 Menschen das Video mit "gefällt mir" angeklickt, kommentiert und geteilt.

Aktuelles von Mira ist auf ihrer Website unter www.miraofficialmusic.com und auf ihrer Facebook Seite sowie im YouTube-Kanal zu finden, ihre neue Single "Sold my Soul" gibt es online auf Bandcamp:

Wir bedanken uns herzlich bei Mira sowie allen UnterstützerInnen!


Hinweis: Das Filmmaterial über die Einsätze von Ärzte ohne Grenzen ist ab 13. Januar 2014 im Rahmen einer Doku-Reihe von Terra Mater auf ServusTV zu sehen - Details auf servustv.com!

Kommentar verfassen

* Diese Angabe wird benötigt.

Teilen

Vervielfältigen

Mehr von Hanna Spegel

Seiten