Hanna Spegel05.12.2014

Video: Die Macht der kleinen Dinge

0 Kommentare

Das Animationsvideo zeigt die humanitäre Hilfe von Ärzte ohne Grenzen rund um den Globus - und ist jetzt auch auf Deutsch zu sehen: Die Stimme für das "digitale Origami" widmete uns der österreichische Kabarettist und Schauspieler Dirk Stermann.

Mit kleinen Dingen Großes bewirken - das ist das Thema des Multimedia-Projekts "The Power of Small", zu deutsch "Die Macht der kleinen Dinge". Die sich entfaltende Animation ist im Stil eines "digitalen Origami" gestaltet. Gezeigt wird, wie Ärzte ohne Grenzen Opfern von Gewalt, Mangelernährung, Krankheiten und Katastrophen hilft - und wie auch kleine Dinge eine große Wirkung haben können:

Der Soundtrack zum Video wurde Anfang 2014 im Rahmen eines internationalen Musik-Wettbewerbs entwickelt. Aus mehr als 90 eingereichten Kompositionen wählte die Jury drei FinalistInnen (zum Nachhören auf YouTube) - bestehend aus VertreterInnen der britischen Sektion von Ärzte ohne Grenzen, dem Musik- und Event-Produzenten Lyrix Organix und James Heather vom einflussreichen Musiklabel Ninja Tune Records. Das Rennen in der öffentlichen Abstimmung machte schlussendlich der britische Komponist und Drummer Nathan Stornetta mit mehr als 350 Likes und tausenden Views auf YouTube.

Das Stück gibt es auf SoundCloud zum Anhören:

Der internationale Spot ist nun auch auf Deutsch für Österreich, Deutschland und die Schweiz verfügbar. Die Stimme widmete uns Dirk Stermann - in einem Beitrag zum 20-jährigen Jubiläum von Ärzte ohne Grenzen Österreich 2014 im Magazin DIAGNOSE erklärte der Kabarettist und Schauspieler, wieso er sich gerne für die Organisation einsetzt:

„Unprätentiös. Mutig. Klar. Solange Leid grenzenlos ist, muss es Hilfe auch sein. MSF hat keine Nationalität, weil Leid auch keine kennt. Hätte ich einen Hut, ich würde ihn ziehen vor euch.“

Wenn auch Sie Großes bewirken möchten, teilen Sie unser Video mit Ihren Freunden - auf Facebook, via Twitter, per Email & Co :-)
Danke!

Kommentar verfassen

* Diese Angabe wird benötigt.

Teilen

Vervielfältigen

Mehr von Hanna Spegel

Seiten