Laura Spannocchi22.02.2017

Mach mit. Rette Leben.

1 Kommentar

„Mit Ärzte ohne Grenzen weltweit Menschen in Not helfen“: Dieser Wunsch steht manchmal ganz am Anfang der Karriere einer Ärztin oder eines Krankenpflegers. Für manche ist es sogar der Grund, überhaupt mit einer medizinischen Ausbildung zu beginnen. Gut, denn wir suchen dringend diese Fachkräfte!

Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger werden für die Mitarbeit im Ausland derzeit am dringendsten gesucht. Denn sie bilden nach wie vor das Rückgrat der medizinischen Hilfe: Im Jahr 2015 starteten insgesamt 1.787 ÄrztInnen weltweit einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen. Die meisten von ihnen sind aus den Bereichen Allgemeinmedizin, Chirurgie, Anästhesie, Gynäkologie und Pädiatrie. Sie arbeiten in unseren 446 Hilfsprojekten in rund 70 Einsatzländern und versorgen gemeinsam mit all den anderen MitarbeiterInnen mehr als 8 Millionen PatientInnen pro Jahr!

Echte IdealistInnen gesucht.

Ob in einem großen Spital oder in einer mobilen Klinik, in einem gut ausgestatteten OP, unter einem Zeltdach oder einfach unter freien Himmel: Die Aufgaben in den Projekten sind vielfältig, aber eines ist sicher – es ist ein Sprung ins kalte Wasser! Abenteuergeist, Idealismus und eine große Portion Humor sind Voraussetzungen, um den Alltag im Einsatz zu meistern.

Mit der Ziege ins Spital?

Die große Herausforderung für unsere medizinischen Teams liegt oft darin, mit einfachsten Mitteln zu arbeiten. Wie erkennt man eine Anämie ohne Labor? Und wie kommt man zu einer Blutspende, wenn es keine Blutbank gibt? Doch auch andere „Challenges“ warten: Wie soll man Patienten-Statistiken machen, wenn auf dem Bildschirm abends eine Million fliegender Ameisen kleben? Und wie reagiert man richtig, wenn man am Ende einer holprigen Fahrt durch den Busch bemerkt, dass die Patientin im Auto nicht nur ihre Kleider und Kochtöpfe am Dach befestigt hat, sondern auch ihre Ziege mit ins Spital gebracht hat?

Ein gutes Team schafft fast alles!

Nicht alle Aufgaben werden von den internationalen Einsatzkräften ausgeführt, aber es braucht stets jemanden, der alles im Auge behält und koordiniert. Jede Ärztin und jeder Krankenpfleger auf Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen hat also ein Team zu leiten, Meetings zu organisieren, Personal zu evaluieren, Trainings zu organisieren, Dienstpläne zu schreiben und Arbeitsabläufe zu gestalten. Erfahrung in der Teamführung sind deshalb sehr hilfreich, wenngleich keine Voraussetzung. Ein wichtiger Pluspunkt ist jedoch: Französisch! Denn 60% unserer Hilfsprojekte sind in französischsprachigen Ländern. Hier finden Sie alle Voraussetzungen gesammelt:

Der perfekte Zeitpunkt: Jetzt.

Der richtige Zeitpunkt, um mit Ärzte ohne Grenzen zu starten, ist für viele Ärztinnen und Ärzte dann, wenn sie mit der Ausbildung fertig sind, Job wechseln möchten, oder wenn sie in Pension gehen. Für Krankenschwestern und Krankenpfleger sieht es ähnlich aus: Die meisten bewerben sich, wenn sie genug Arbeitserfahrung gesammelt haben, eine neue Aufgabe suchen, oder sie melden sich kurz vor ihrer Pensionierung.

Aus unserer Sicht ist der Zeitpunkt übrigens immer dann richtig, wenn Sie sich so richtig darauf freuen, eine ganz neue Aufgabe zu starten. In diesem Sinne: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt für eine Informations-Veranstaltung anmelden, speziell für medizinische Fachkräfte:

PS: Sie sind selbst keine medizinische Fachkraft, kennen aber jemanden? Bitte teilen Sie unseren Aufruf, zum Beispiel auf Facebook, Twitter & Instagram - Danke!

Kommentare

barbara spannocchi
Es war ganz toll zu sehen wie erfüllt unsere Tochter jedes Mal von einem Einsätz zurückgekommen ist ! Trotz aller ungwohnten Erlebnisse .....

Kommentar verfassen

* Diese Angabe wird benötigt.

Teilen

Vervielfältigen