Aktuelles

Niger

In Niger führt die Regenzeit jedes Jahr zu einem Anstieg von Unterernährung und Malaria. Die Ärztin Viviane Camirand gibt Einblick in ihre Arbeit im Magaria District Hospital, wo Ärzte ohne Grenzen daran arbeitet, jungen Menschen das Leben zu retten.

weiterlesen

Die Entwicklung von Bedaquilin hat die Behandlung von an resistenter Tuberkulose erkrankten Menschen massiv verbessert. Für die meisten Betroffenen ist das lebensrettende Medikament jedoch viel zu teuer. Wir setzen uns in einem offenen Brief an Johnson & Johnson dafür ein, dass es für alle leistbar ist.

weiterlesen

Auch für das neues Jahr haben wir eine Wunschliste zusammengestellt - damit mehr Menschen Zugang zu leistbaren Medikamenten haben.

weiterlesen

Laut UN-Angaben wurden alleine seit Dezember letzten Jahres mehr als 300.000 Menschen durch Kampfhandlungen neu vertrieben, hauptsächlich aus dem Süden von Idlib. Auf Grund der begrenzten Unterbringungsmöglichkeiten und kalten Temperaturen ist ihre Situation besonders schwierig.

weiterlesen

Seiten