Syrien

Ärzte ohne Grenzen-Einsatz in Syrien - Ein Überblick

Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen leisten derzeit in Syrien Nothilfe. Bisher blieben Bemühungen um eine offizielle Genehmigung dafür ohne Erfolg.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Während Ärzte ohne Grenzen in den Nachbarländern syrische Flüchtlinge versorgt, hat die Organisation ab Juni 2012 – ohne Zustimmung der Regierung – vier Krankenhäuser in von der Opposition kontrollierten Gebieten eingerichtet. Auch werden syrische Feldkliniken und Ärzte-Netzwerke in unterschiedlichen Regionen des Landes mit Medikamenten und medizinischem Material unterstützt. Im Laufe des zweijährigen Krieges hat Ärzte ohne Grenzen mehrmals Missstände angeprangert, etwa die gezielten Angriffe auf Krankenhäuser, die Verfolgung von Gesundheitspersonal und Patienten oder die ungleiche Verteilung der internationalen Hilfsgelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Teilen

Vervielfältigen