Nigeria

Fotoalbum: Verteilung von Hilfsgütern und Nahrung in Nigeria

Die humanitäre Not im Nordosten Nigerias hat mittlerweile katastrophale Ausmaße erreicht: Der andauernde Konflikt zwischen Boko Haram und dem nigerianischen Militär hat verheerende Auswirkungen auf die Lebensbedingungen im Bundesstaat Borno. In verschiedenen Gebieten sind Menschen in Städte oder Lager geflüchtet, die vom Militär kontrolliert werden. Dort sind die Vertriebenen vollkommen von externer Hilfe abhängig, die jedoch nicht bei ihnen ankommt. 

Daher führten unsere Teams von 15.-18. September 2016 eine Hilfsgüterverteilung im Flüchtlingslager in Maiduguri durch. Wir konnten dabei 2.500 Familien erreichen und mit dem Nötigsten versorgen. Es wurden unter anderem Schlafunterlagen, Decken, Kanister, Seife und Moskitonetze ausgeben. Ein weiterer Schwerpunkt waren die medizinische Untersuchungen von PatientInnen, vor allem von Kindern unter 5 Jahren, die mangelernährt waren sowie Malariaprophylaxe.

Das könnte Sie auch interessieren

Nigeria

Im Nordosten Nigerias lebt über eine halbe Million Menschen unter katastrophalen Bedingungen. Die beiden Frauen Maka (55) und Dayo (31) berichten aus erster Hand von der Gewalt, der Unsicherheit und dem Mangel an Nahrung und Wasser.

weiterlesen

Teilen

Vervielfältigen