Information zu den Überflutungen in Südosteuropa

Ärzte ohne Grenzen  beobachtet die Lage in den Hochwassergebieten in Bosnien-Herzegowina und in Serbien sehr genau. Wir sehen, dass aufgrund der  Anstrengungen von zahlreichen einheimischen und internationalen Hilfsorganisationen im Krisengebiet ein Einsatz unserer medizinischen Teams bisher nicht notwendig ist. Wir bitten daher von zweckgewidmeten Spenden für die Hochwasserkatastrophe in Südosteuropa abzusehen.

Der Schwerpunkt der Hilfe von Ärzte ohne Grenzen liegt derzeit im Südsudan und in der Zentralafrikanischen Republik , zwei Krisengebieten, in denen die Zivilbevölkerung unter dramatischen Bedingungen zu überleben versucht.

Mit Spenden für diese beiden Einsätze helfen Sie unseren Teams, Not zu lindern und Leben zu retten!

Jetzt spenden & Einsätze unterstützen

Teilen

Vervielfältigen