New York: Ärzte ohne Grenzen unterstützt die medizinische Hilfe für die Opfer des Wirbelsturms „Sandy“

New York, 6. November 2012. Die Teams von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Frontières (MSF) arbeiten mit den lokalen Organisationen zusammen und leisten medizinische und psychologische Hilfe für die vom Wirbelsturm Sandy betroffenen New Yorker Bezirke Brooklyn, Queens und Staten Island sowie für die Menschen in  Hoboken/New Jersey . Die große Mehrheit der Patienten, die von Ärzte ohne Grenzen in Unterkünften und unterversorgten Teilen der einzelnen Bezirke behandelt wurde, sind alte Menschen, Obdachlose oder Menschen mit Behinderung.

Teilen

Vervielfältigen