Kala Azar

Kala-Azar - ‚schwarzes Fieber' auf Hindu - ist in Industrieländern weithin unbekannt, obwohl die Krankheit im Mittelmeerraum vorkommt. Die parasitäre Tropenkrankheit wird durch den Biss von Sandfliegen übertragen. Kala-Azar, auch viszerale Leishmaniose genannt, tritt in 76 Ländern auf. Von den rund 200.000 bis 400.000 jährlichen Fällen stammen 90 Prozent aus Äthiopien, Bangladesch, Brasilien, Indien, Südsudan und Sudan. Die Symptome von Kala-Azar sind Fieber, Gewichtsverlust, Vergrößerung der Leber und der Milz, Blutarmut und ein geschwächtes Immunsystem. Unbehandelt endet Kala-Azar fast immer tödlich.

In Asien gibt es schnelle Tests, um die Krankheit festzustellen. In Afrika ist allerdings oft eine mikroskopische Untersuchung von Gewebeproben der Milz, des Knochenmarks oder der Lymphknoten nötig. Für diese invasiven Methoden zur Erkennung von Kala-Azar sind Ressourcen notwendig, die in ärmeren Ländern nicht ohne weiteres verfügbar sind.

Einfachere Therapien für Kala-Azar sind dringend notwendig

In den vergangenen Jahren haben sich die Behandlungsoptionen für Kala-Azar verbessert. Das Medikament `Liposomales Amphotericin B´ ist sicherer und wird nicht so lange eingenommen wie frühere Medikamente. Allerdings muss es intravenös verabreicht werden, was oft ein Hindernis darstellt. In Afrika ist die beste verfügbare Therapie eine Kombination von Antimonpräparaten und dem Antiobiotikum Paromomycin. Dies erfordert jedoch eine Reihe schmerzhafter Injektionen. Die Forschung an einfacheren Behandlungsformen läuft und es besteht Hoffnung, dass diese bald erhältlich sind.

Ko-Infektionen von Kala-Azar und HIV/Aids sind eine große Herausforderung, da beide Krankheiten das Immunsystem angreifen und schwächen.

Im Jahr 2016 behandelte Ärzte ohne Grenzen 5.800 Patienten mit Kala-Azar (viszerale Leishmaniose). 

Bericht über unsere Hilfsprogramme und Forschungsinitiativen zum Thema Kala-Azar:

Mehr Videos über vernachlässigte Krankheiten auf YouTube:

Alle 8 Videos ansehen

Meldungen zum Thema Kala Azar

Seiten

Teilen

Vervielfältigen