Ebola

Ebola ist eine durch Viren verursachte Erkrankung. Es gibt bisher keine Impfung und kein Medikament gegen das Virus. Je nach Art des Virus sterben zwischen 25 bis 90 Prozent der Erkrankten. Infizierte sind nur ansteckend, wenn sie Symptome zeigen. Anders als beispielsweise Grippe-Viren wird das Ebola-Virus nicht über die Luft übertragen, sondern über Körperflüssigkeiten wie Blut, Speichel, Urin und Schweiß.

Im März 2014 brach die größte bisher weltweit bekannte Ebola-Epidemie in Westafrika aus. Ärzte ohne Grenzen hilft seitdem bei der Bekämpfung der Epidemie und hat rund ein Viertel aller registrierten Fälle behandelt.

Video über einen Jungen in Liberia, der das Virus besiegt hat:

Mehr erfahren:

Vervielfältigen