Mit einer Fläche von über 8.5 Millionen Quadratkilometern ist Brasilien das flächenmäßig fünftgrößte Land der Welt. Die 211 Millionen Menschen starke Bevölkerung ist, besonders in abgeschiedenen Gebieten, mit Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Erdbeben konfrontiert. Im Zuge einer Fluchtkrise vor der Wirtschaftssituation im angrenzenden Venezuela besteht dringender Bedarf für humanitäre Hilfe in Brasilien.

Seien Sie Teil der Hilfe!

Zoom in Zoom out Afghanistan Angola Albania United Arab Emirates Argentina Armenia Australia Austria Azerbaijan Burundi Belgium Benin Burkina Faso Bangladesh Bulgaria Bosnia and Herz. Belarus Belize Bolivia Brazil Brunei Bhutan Botswana Central African Republic Canada Switzerland Chile China Ivory Coast Cameroon Dem. Rep. Congo Congo Colombia Costa Rica Cuba Czech Rep. Germany Djibouti Denmark Dominican Rep. Algeria Ecuador Egypt Eritrea Estonia Ethiopia Finland Fiji Gabon United Kingdom Georgia Ghana Guinea Gambia Guinea-Bissau Eq. Guinea Greece Greenland Guatemala Guyana Honduras Croatia Haiti Hungary Indonesia India Ireland Iran Iraq Iceland Israel Italy Jamaica Jordan Japan Kazakhstan Kenya Kyrgyzstan Cambodia Korea Kuwait Lao PDR Lebanon Liberia Libya Sri Lanka Lesotho Lithuania Luxembourg Latvia Morocco Moldova Madagascar Mexico Macedonia Mali Myanmar Montenegro Mongolia Mozambique Mauritania Malawi Malaysia Namibia Niger Nigeria Nicaragua Netherlands Norway Nepal New Zealand Oman Pakistan Panama Peru Philippines Papua New Guinea Poland Dem. Rep. Korea Portugal Paraguay Palestine Qatar Romania Russia Rwanda W. Sahara Saudi Arabia Sudan South Sudan Senegal Sierra Leone El Salvador Serbia Suriname Slovakia Slovenia Sweden Eswatini Syria Chad Togo Thailand Tajikistan Turkmenistan Timor-Leste Tunisia Turkey Taiwan Tanzania Uganda Ukraine Uruguay United States Uzbekistan Venezuela Vietnam Vanuatu Yemen South Africa Zambia Zimbabwe Somalia French Guiana France Spain Aruba Anguilla Andorra Antigua and Barb. Bahamas Bermuda Barbados Comoros Cape Verde Cayman Is. Dominica Falkland Is. Faeroe Is. Grenada Hong Kong St. Kitts and Nevis Saint Lucia Liechtenstein Maldives Malta Montserrat Mauritius New Caledonia Nauru Pitcairn Is. Puerto Rico Fr. Polynesia Singapore Solomon Is. São Tomé and Principe Sint Maarten Seychelles Turks and Caicos Is. Tonga Trinidad and Tobago St. Vin. and Gren. British Virgin Is. U.S. Virgin Is. Cyprus Reunion Mayotte Martinique Guadeloupe Curaco Canary Islands

1991

Project start

2,2

Mio. EUR

Expenses

53

Employees

Country comparison Austria & Brasilien

AT
BR
83.80
80.00

Life expectancy rate female

in years

Source: WHO, data.worldbank.org

AT
BR
79.40
72.20

Life expectancy rate male

in years

Source: WHO, data.worldbank.org

AT
BR
3.00
12.40

Infant mortality rate

per 1000 births

Source: WHO, data.worldbank.org

AT
BR
5.20
2.30

Number of doctors

per 1000 population

Source: WHO, data.worldbank.org

5.520

ambulante Sprechstunden

1.350

individuelle psychologische Beratungen

540

psychologische Beratungen in Gruppensitzungen

Im Jahr 2022 führte Ärzte ohne Grenzen Aktivitäten zur Unterstützung der wachsenden Zahl von aus Venezuela flüchtenden Menschen in Brasilien durch. Wir boten auch psychische Gesundheitsversorgung für von Überschwemmungen und Erdrutschen betroffene Menschen an.

Das Ende der im Zuge der COVID-19-Pandemie verhängten Grenzschließungen führte zu einem enormen Anstieg der Neuankömmlinge Ende 2021. Die Anzahl der Venezolaner, die die Grenze überquerten, übertraf mit über 160.000 Menschen 2022 die Zahl der beiden vorherigen Jahre zusammen, was eine zusätzliche Belastung für bereits überlastete lokale Gesundheitseinrichtungen darstellte.

Daher haben wir unsere Aktivitäten im nördlichen Bundesstaat Roraima ausgeweitet, um allgemeine Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung, psychische Unterstützung und sexuelle und reproduktive Gesundheitsdienste anzubieten. Wir betrieben mobile Kliniken in Hotspots für Menschen auf der Flucht, Unterkünften und informellen Siedlungen in der Hauptstadt Boa Vista und der Stadt Pacaraima.

Wir leisteten auch medizinische Hilfe für indigene Gemeinschaften von Venezolanern in ländlichen Gebieten rund um Pacaraima. Die dort ankommenden Menschen sind besonders verwundbar, da sie Schwierigkeiten haben, Zugang zum öffentlichen Gesundheitssystem zu erhalten.

In der ersten Hälfte des Jahres 2022 boten wir psychische Unterstützung und Schulungen für von schweren Überschwemmungen und Erdrutschen betroffene Gemeinschaften in Rio de Janeiro, Bahia und Pernambuco an. Da die Such- und Rettungsmaßnahmen von den örtlichen Behörden übernommen wurden, konzentrierten wir uns darauf, den Zugang zur psychischen Gesundheitsversorgung zu verbessern. Unsere Teams schulten Gesundheitspersonal sowie Beamte wie Lehrer, Sozialarbeiter und Gemeindeleiter, damit sie den Überlebenden der Katastrophe psychosoziale Unterstützung bieten und gleichzeitig die langfristige lokale Kapazität schaffen konnten, damit Gemeinschaften in Zukunft auf solche Ereignisse reagieren können.

Caring for isolated communities in Portel
Mariana Abdalla/MSF
Unser Arzt Eduardo Rugani hilft Menschen in isolierten Gemeinschaften. Die Menschen sind abgeschnitten von medizinischer Grundversorgung und haben teilweise schon sehr lange keine ärztliche Behandlung erhalten.