Evaluierung von Hilfsprogrammen

Die Evaluierungsabteilung (Evaluation Unit) in Wien prüft die Wirksamkeit und Effizienz der Hilfseinsätze von Ärzte ohne Grenzen. Evaluierungen ermöglichen durch Rückblicke oder Zwischenbilanzen die kritische Betrachtung darauf, ob die Ziele erreicht und die Mittel angemessen eingesetzt wurden. Ein Hauptanliegen dabei ist es, die Lernerfahrungen aus schwierigen Einsätzen zu dokumentieren und die Qualität der Hilfe fortlaufend zu verbessern. Im den vergangenen Jahren wurden u.a. Evaluierungen von Einsätzen in der Demokratischen Republik Kongo, in Mexiko, Guatemala, Haiti, Niger und Kenia abgeschlossen. Einen besonderen Schwerpunkt bildete die Evaluierung der Ebola-Einsätze in Westafrika.

Weitere Informationen und aktuelle Publikationen der "International Evaluation Group" (IEG) von Ärzte ohne Grenzen mit Büros in Wien, Stockholm, Paris und Athen finden Sie auf der englischsprachigen Website evaluation.msf.org. Im dortigen "Learning Portal" sind seit Kurzem auch verschiedene nach Themen sortierte Evaluierungen und die daraus entstandenen Learnings und Einblicke für die Öffentlichkeit zugänglich.

Mehr über unsere Arbeit erfahren:

Vervielfältigen