Andrea Fuchs

OP-Schwester

Kurzprofil

Andrea Fuchs stammt aus Hopfgarten im Brixental-Kelchsau in Tirol und ist ausgebildete Gesundheits-und Krankenschwester. An der Sophos-Akademie Wien absolvierte sie im Anschluss ihre Sonderausbildung zur OP-Schwester. Bei ihrem ersten Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen ist sie in dieser Funktion im Tschad tätig. An der Organisation schätzt sie die Prinzipien und die klaren Strukturen.

Erste Einsatzerfahrung konnte sie bereits als freiwillige Mitarbeiterin in Kamerun sammeln, wo sie in einem Krankenhaus arbeitete. In ihrer Freizeit verbringt die sportliche Tirolerin viel Zeit in der Natur, besucht aber auch gerne Konzerte und Musikfestivals.

Warum hast Du Dich für einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen entschieden?

Bereits seit vielen Jahren interessiere ich mich für die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen. Ich beschloss noch während meiner Ausbildungszeit, dass ich ein Teil davon sein möchte. Medizinische Nothilfe mit dem Rückhalt einer großen, professionellen Organisation – deshalb Ärzte ohne Grenzen.

Gibt es etwas, das Du zu jedem Einsatz mitnimmst?

Viel Musik und ein Springseil.

Einsatz:

  • Jemen, Jänner 2017 - April 2017
  • Demokratische Republik Kongo, Jänner 2017
  • Jemen, September 2016 - November 2016
  • Kamerun, Mai 2016 - August 2016
  • Tschad, Jänner 2016 - April 2016
  • Jemen, September 2015 - Dezember 2015
  • Zentralafrikanische Republik, April 2015 - August 2015
  • Tschad, September 2014 - März 2015

Vervielfältigen