Daniel Ebner

Technik & Logistik

Kurzprofil

Daniel Ebner stammt aus Wenigzell in der Steiermark und ist bei Ärzte ohne Grenzen als Supply-Logistiker im Einsatz. Er war mehrere Jahre als Einkäufer und Logistiker in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen tätig und absolvierte während dieser Zeit ein berufsbegleitendes Studium in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen und Internationale Beziehungen. Erste Auslandserfahrungen sammelte er während eines Praktikums am Österreichischen Kulturforum in Kairo.

Für einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen entschied sich Daniel, um Menschen zu helfen, die Hilfe wirklich am dringendsten benötigen – und so etwas Sinnvolles zu bewirken. An der Organisation schätzt er die Unabhängigkeit, Professionalität und vor allem den Mut und die Menschlichkeit, dorthin zu gehen, wo andere aufgeben. In seiner Freizeit widmet er sich gerne dem Wandern und Reisen.

Wenn Du an Dein schönstes Erlebnis auf Einsatz zurückdenkst, welches war das?

Dass wir während meines ersten Einsatzes in Syrien selbst unter den schwierigsten Bedingungen (Bodenoffensiven, Luftangriffe, etc.) die Versorgung der medizinischen Einrichtungen in Aleppo gewährleisten konnten.

Worauf freust Du Dich am meisten, wenn Du an Deinen Einsatz denkst?

Auf die Arbeit sowie auf das Team und die Menschen vor Ort!

Gibt es etwas, das Du zu jedem Einsatz mit nimmst?

Buch, Laptop, DVDs – und wenn es geht, Kürbiskernöl!

Vervielfältigen