Maria Ausserlechner

Chirurgin

Kurzprofil

"Ich liebe es, Chirurgin zu sein", sagt die Tirolerin Maria Magdalena Ausserlechner. Sie hält es für eine große Bereicherung für ihr berufliches und persönliches Leben, unter total anderen und schwierigen Arbeitsverhältnissen zu arbeiten.
Durch den Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen möchte sie einen kleinen Ausgleich schaffen, in dem Ungleichgewicht dieser Welt. Ihre Spezialausbildung als Traumachirurgin, so sagt sie, ist das Resultat eines hoch entwickelten Gesundheitssystems, und sie möchte ihren Teil dort beitragen, wo Menschen ungleich geringere Chancen auf gute medizinische Versorgung haben.

Einsätze:

  • Iran, Oktober 2007 - November 2007
  • Sudan, Oktober 2006 - November 2006
  • Burundi, Februar 2005 - März 2005

Vervielfältigen