Fokus: Humanitäre Hilfe

Die Idee der humanitären Hilfe klingt einfach: Nothilfe rettet Leben und lindert Leid inmitten von Krieg und Gewalt. Damit dies gelingt, müssen humanitäre Organisationen unparteilich, unabhängig und neutral sein, da sie nur dann von allen Konfliktparteien akzeptiert werden und den Betroffenen aller Seiten beistehen können.

Die Wirklichkeit aber bleibt oft beträchtlich hinter diesem Ideal zurück, und Ärzte ohne Grenzen stößt immer wieder auf massive Behinderungen. Insbesondere seit dem "Krieg gegen den Terror" (2001) wird humanitäre Hilfe immer stärker als Mittel eingesetzt, um politische oder militärische Ziele zu erreichen obwohl sich z.B. alle europäischen Regierungen im 'European Consensus' darauf verpflichtet haben, dies zu vermeiden und die Unabhängigkeit der humanitären Hilfe unter allen Umständen zu garantieren. Ärzte ohne Grenzen kritisiert seit langem diese politische Vereinnahmung und fordert die entsprechenden Akteure dazu auf, zwischen politischen und militärischen Zielsetzungen einerseits und medizinischer humanitärer Hilfe andererseits zu unterscheiden.

Diskussion: Krankenhäuser dürfen keine Angriffsziele sein!

Zum Jahrestag des Luftangriffs auf unser Spital in Kundus laden wir zu einer Diskussion über die Zukunft der medizinischen Hilfe in Konflikten: Helfer unter Beschuss – Angriffe auf Krankenhäuser am 3.10. in Wien. Eintritt frei!

Mehr erfahren:

  • Prinzipien der humanitären Hilfe: Was bedeuten die Werte Unparteilichkeit, Unabhängigkeit und Neutralität – und wie unterscheidet sich die humanitäre Hilfe von der Entwicklungszusammenarbeit?
  • Humanitärer Kongress Wien: Das Forum für Diskussion und Austausch – der nächste Kongress findet am 3. März 2017 statt. Erfahren Sie hier mehr darüber!
  • Bewusstseinsarbeit: Mit Medienarbeit, politischer Arbeit, Blogbeiträgen, Diskussionsveranstaltungen und anderen Initiativen wollen wir Standpunkte, Herausforderungen und aktuelle Themen der humanitären Hilfe der Öffentlichkeit in Österreich zugänglich machen. Hier finden Sie aktuelle Berichte und Beiträge.
  • Publikationen & Links: Von politischen Standpunkten bis zu internen Reflexionen – dieser Bereich versammelt weiterführendes Material aus dem internationalen Netzwerk von Ärzte ohne Grenzen.

Kontakt:

Franz Luef
Advocacy & Humanitarian Affairs Representative
Ärzte ohne Grenzen / Médecins Sans Frontières (MSF) Austria
Taborstraße 10, A-1020 Wien
+43-1-4097276-66
[email protected]

Meldungen zum Thema Fokus: Humanitäre Hilfe

Jemen

Krankenschwester Crystal van Leeuwen erzählt von der gefährlichen Arbeit im jemenitischen Konflikt, von hoffnungsvollen Momenten und ihrer Bewunderung für die lokalen Mitarbeiter, die oft Frontlinien überqueren, um zur Arbeit ins Krankenhaus zu kommen.

weiterlesen

Seiten

Teilen

Vervielfältigen