„Dreibein trifft Zweibein“

VS Lichtenberg

Schuljahr:
11/12

Die Kinder der 4. Klasse der VS Lichtenberg machten sich mit ihrer Klassenlehrerin im Schuljahr 2011/12 auf, um verschiedenen Menschen zu begegnen, aufeinander zuzugehen, sich die Hände zu reichen, zu grüßen, sich kennen zu lernen. Dazu wurde im Werkunterricht ein „Dreibein“ (Hocker) gebaut, dieses wurde farbig gestaltet und bemalt. 

Begonnen wurde im Oktober 2011 in der Schule mit  der Beschäftigung mit den verschiedensten Grußformen in der näheren und fernen Umgebung und der Kraft und Wirkung von Wörtern in der Kommunikation. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch der Ausstellung über die Arbeit in Flüchtlingslagern der Organisation Ärzte ohne Grenzen auf dem Linzer Pfarrplatz. Total beeindruckt und motiviert beschäftigten sich die Kinder mit dem Einsatz der Ärzte in Krisengebieten und  forschten weiter, schrieben ihre Eindrücke nieder und ließen so auch andere Menschen an ihren Erfahrungen an der Arbeit von Ärzte ohne Grenzen teilhaben. Solche und ähnliche Begegnungen innerhalb und  außerhalb der  Lebenswelt der Kinder (z.B. Altersheim, andere Ausstellungen, Menschen mit Beeinträchtigungen in anderen Bildungseinrichtungen,….) fanden während des laufenden  Schuljahres statt. Die Erfahrungen und Eindrücke wurden dokumentiert und  in einem abschließenden Theaterstück festgehalten. Bei der Aufführung mit dem Titel „Dreibein trifft Zweibein“ hatte auch die Arbeit der Organisation Ärzte ohne Grenzen ihren Platz und wurde so den Zusehern vermittelt.

Petra Binder