Österreich

Claudia Ackerl übernimmt Betreuung der Großspender

Wien, am 22. November 2016. Mit November 2016 hat Claudia Ackerl die Leitung des Fundraising-Bereichs Großspenden, Unternehmenskooperationen und Stiftungen bei Ärzte ohne Grenzen/ Médecins Sans Frontières (MSF) Österreich übernommen.

„Als Hilfsorganisation, die unabhängig von politischen Interessen Nothilfe in Krisengebieten leistet, sind wir auf eine solide Finanzierung durch private Mittel angewiesen. Großspender und Unternehmenskooperationen spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle für uns“, sagt Mario Thaler, der Geschäftsführer von Ärzte ohne Grenzen Österreich. „Claudia Ackerl vereint diese beiden Bereiche: Sie hat sowohl langjährige Erfahrung in der Unternehmenswelt als auch im NGO-Bereich gesammelt. Wir sind davon überzeugt, dass sie diese beiden Welten gut miteinander verbindet, und freuen uns auf ihren professionellen Input und eine gute Zusammenarbeit.“

Die gebürtige Grazerin hat ein FH-Studium für Unternehmensführung und den Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf an der Wirtschaftsuniversität Wien absolviert. Nach mehreren Stationen im Profit-Bereich, unter anderem im Abo-Marketing beim Kurier und als Leiterin für Marketing- und Kommunikation bei Palmers, hat Ackerl sich als Marketing Manager im Neunerhaus dem Non-Profit-Bereich zugewandt. Seit 2015 ist Claudia Ackerl in der Spendenabteilung von Ärzte ohne Grenzen Österreich tätig, wo sie nun die Verantwortung für den Bereich Großspenden, Unternehmenskooperationen und Stiftungen übernommen hat.

Ackerl: „Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch ein Recht auf humanitäre und medizinische Hilfe hat, unabhängig von Herkunft oder politischer Überzeugung. Dass ich durch meine Arbeit dazu beizutragen kann, dass Ärzte ohne Grenzen diese Hilfe leisten kann, motiviert mich jeden Tag aufs Neue. Der weitere Ausbau des Großspendenbereichs ist eine große Chance für unsere Organisation, da wir mit zusätzlichen Mitteln noch mehr Menschen in Not erreichen können.“

Teilen

Vervielfältigen