Auch du kannst helfen

Mittelschule Höchst

Schuljahr:
08/09

Ich habe schon viel über Ärzte ohne Grenzen gehört ... und bin daher zur Ausstellung von euch in Dornbirn (Inatura) gegangen." Die Ausstellung "Leben auf der Flucht" war von 2.-7.10.2008 in Dornbirn und hat gezeigt, wie der Alltag in einem Flüchtlingslager aussieht: In rund zehn Zelten konnten die Besucher verschiedene Unterkünfte für Flüchtlinge erkunden; sie erfuhren, wie die Versorgung mit Wasser und Nahrungsmitteln funktioniert und bekamen in der Krankenstation einen Eindruck von den wichtigsten medizinischen Maßnahmen und wie unterernährte Kinder langsam wieder an Nahrung gewöhnt werden.
Dann habe ich mich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt. Mit dem Mädchen Zentrum Amazone hatten wir schon über eine Spendenaktion nachgedacht."

So beschreibt Magdalena Dürtscher, 12 Jahre alt und in der 3.Klasse der Hauptschule Höchst, ihre Motivation für das Projekt. Weiters:

Am 26.10. war der Fussacher Markt, auf dem wir Muffins, selbstgebastelte Drachen und Windlichter ... verkauften. Wir mussten gar nichts für den Stand zahlen, da wir für einen guten Zweck gesammelt haben! ;) Dabei haben wir, und jetzt halt dich fest, ganze 403,60 Euro eingenommen ... Ich habe auch noch einen Workshop in einem Mädchenzentrum vorbereitet ... wo ich anderen Mädchen dass erzähle, was ich bei der Fluchtausstellung in Dornbrin gehört habe. Ich habe mich auch schon über die Prospekte schlau gemacht, damit ich ihnen dann vieles erklären kann.