Create Awareness for a Medical Safe Future

BHAK/BHAS I International Klagenfurt

Schuljahr:
11/12

Im Zuge unseres Maturaprojektes, welches die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen dokumentiert, wurde eine Benefizveranstaltung in unserer Schule organisiert. Wir wollen sowohl Jung als auch Alt ansprechen, um potenzielle Spender in allen Alterskategorien langfristig zu gewinnen.
Die Benefizveranstaltung war ein richtiger Erfolg!

Das Programm sah wie folgt aus:

  • Begrüßung
  • Vorstellung des Teams
  • Allgemeine Informationen über Ärzte ohne Grenzen
  • Vortrag von Ulrike Nothegger (Einsatzmitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen)
  • Erlebnisbericht Selbstversuch "Wasser
  • Kurzfilm
  • Verabschiedung

Da wir schon im Voraus viel Werbung betrieben haben, wie z.B. Zeitungsinserate oder Radioschaltungen, konnten wir an diesem Abend über 100 Gäste willkommen heißen. Ich denken wir konnten das Publikum mit unserer Begeisterung anstecken, denn wir wurden mit positivem Feedback überhäuft. Um besonders viele Spenden zu sammeln, gaben wir unseren Gästen die Wahl zwischen barer Spende oder Überweisung mittels Erlagschein. Insgesamt nahmen wir somit über €600,- Spenden ein.

Da sich unser Maturaprojekt mit Ärzte ohne Grenzen beschäftigt, sind wir über die Website auf diverse Jugendinitiativen aufmerksam geworden. Unser Grundgedanke ist es die Masse von Ärzte ohne Grenzen zu überzeugen, da wir selbst doch nur Schüler sind und somit nicht die Mittel haben Ärzte ohne Grenzenfinanziell zu unterstützen. Daher ist es uns ein Anliegen selbst tätig zu werden und Leute dazu zu bewegen dieser Organisation die finanziellen Mittel zukommen zu lassen, um weiterhin die medizinische Versorgung in Krisengebieten anbieten zu können. 

Obwohl ich und mein Team an diesem Abend wirklich sehr aufgeregt waren, kann ich mit stolz auf einen unglaublich interessanten Abend zurückblicken.

Stephanie Eder