Spenden statt Silvesterraketen

Fachhochschule Salzburg

Allein in Österreich und Deutschland werden jedes Jahr über 130 Millionen Euro für Feuerwerkskörper wörtlich "in den Wind" geschossen. Sechs Studenten der Fachhochschule Salzburg im Studiengang Design & Produktmanagement wollen etwas dagegen tun: Sie starten im Rahmen eines Studienprojekts eine Social Media Kampagne gegen die Geldverschwendung für Pyrotechnik zu Silvester. 

Unter dem Hashtag #de_donation bzw. #spendenstattverschwenden wird aufgerufen, auf Facebook und Instagram kreative Beiträge zu posten:

Statt Millionen von Euros in den Himmel zu schießen werden so Spenden für die weltweite Hilfe von Ärzte ohne Grenzen gesammelt. Mit #de_donation wollen Lukas Unterholzner, Maximilian Hagl, Julian Erhart, Florian Vogl, Bastian Tödter und Anton Drevensek einen Trend in der Social Media Welt kreieren, der gleichzeitig einem guten Zweck dient.

Initiative #de_donation auf Facebook und auf Instagram

Spendenseite von #de_donation

Ärzte ohne Grenzen bedankt sich bei allen Mitwirkenden für die großartige Idee und die wertvolle Unterstützung!