„Hingeh’n statt Wegdreh’n“ – Benefizkonzert

Das Benefizkonzert von fünf jungen Musikern aus Braunau  im September 2015 war ein großer Erfolg. Während eines Besuchs in der Braunauer Flüchtlingsunterkunft haben sie festgestellt, dass sich viele Asylwerber große Sorgen um ihre Verwandten und Freunde in der Heimat machen. Deshalb haben sich die engagierten Studenten entschlossen, das Geld an Ärzte ohne Grenzen zu spenden. „Das Geld wird anteilsmäßig auf die Herkunftsländer der Flüchtlinge, welche sich in Braunau befinden, aufgeteilt“, erklärt Lukas Fink die weitere Vorgehensweise. So soll die Situation in den jeweiligen Ländern konkret verbessert werden.

Rund 350 Besucher kamen am Samstag, dem 19. September, in die Pfarre St. Franziskus, um die Studenten spielen zu hören und ein Zeichen für die Flüchtlingshilfe zu setzen. „Es ist schön, auch so viele fremde Gesichter zu sehen“, sagt Michael Fink und freut sich nicht nur über die Unterstützung von Verwandten und Bekannten, sondern auch von vielen ihnen unbekannten Menschen.

Insgesamt wurden an diesem Abend 4.656,76 Euro gespendet.
Vielen Dank für das wertvolle Engagement und die großartige Unterstützung!