Lesung "Die Weisheit des Laozi" für Ärzte ohne Grenzen

Die in Wien geborene Weltbürgerin Elisabeth Philips-Slavkoff hat nach einem langen Studium der chinesischen Sprache und Malerei gemeinsam mit der chinesischen Germanistin Wang Jing eine neue, moderne Nachdichtung von Laozi’s Dao De Jing verfasst und mit Siegelschrift Kalligraphien und chinesischer traditioneller Malerei illustriert. Das Buch “Die Weisheit des Laozi” ist 2017 im BACOPA Verlag erschienen.
 
Die Galerie von Elisabeth Slavkoff, Kunst-Service im 4. Bezirk, hat am 8. Oktober eine musikalisch gestaltete Lesung abgehalten. Der Erlös dieses Abends ging an Ärzte ohne Grenzen. Weiters hat Elisabeth Slavkoff, deren Vater Humanist und Chirurg in Wien war, die Erlöse der vom Verlag mit Autorenrabatt erstandenen Bücher ebenso an unsere Organisation gespendet. Frau Dr. Slavkoff und ihr verstorbener Mann, Jean-Pierre Philips waren bereits 1991 Unterstützer und Unterstützerin von Ärzte ohne Grenzen.
 
Für die weltweiten Hilfseinsätze von Ärzte ohne Grenzen wurden an diesem Abend über 800 Euro gesammelt. Vielen Dank für die großartige Unterstützung!