Logistiker und Logistikerinnen Supply

Die benötigten Materialien stets in ausreichender Menge vorrätig zu haben kann in unseren Einsatzländern zu einer spannenden Herausforderung werden.

"Supply" Spezialisten und Spezialistinnen sind für die Organisation von lokalem Einkauf, internationale Bestellungen, Import und Lagerwirtschaft in meist sehr großen und komplexen Projekten verantwortlich. In Ihrem Verantwortungsbereich liegt auch die Organisation des Transportes per LKW oder Flugzeug, auch wenn dies über unwegsames Gelände oder durch unsichere Regionen geschehen muss.

Zu Ihren Aufgaben zählt, unter Einhaltung der jeweiligen lokalen Gesetze und MSF-internen Richtlinien, alle für die Projekte notwendigen Medikamente und nicht-medizinischen Waren termingerecht zur Verfügung zu stellen. Dabei werden Sie von lokalen Teams unterstützt. Als Führungskraft leiten Sie oft ein Team von bis zu 20 Angestellten und schulen einheimisches Personal in die verschiedenen Aufgabengebiete ein.

Da viele Materialien vor Ort eingekauft werden, verhandeln Sie auch mit lokalen Anbietern über Mengen und Preise. Bei den internationalen Waren sind Sie für die Bestellungen und die Zollabfertigung zuständig

Spezielle Anforderungen:

  • einschlägige technische Expertise und Berufsausbildung
  • mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Logistik, Transport, Supply Management, Procurement
  • Improvisationstalent, hohe Prozessorientierung und Zahlenaffinität, Verhandlungsgeschick mit Behörden
  • mindestens sechs bis neun Monate Zeit für einen Einsatz

Video-Interview

Supply Logistikerin Elise Louvet spricht im Interview über ihre Arbeit bei Ärzte ohne Grenzen:

In Kooperation mit whatchado

Teilen

Vervielfältigen