Video-Clip: Mangelernährung in Bangladesch - Break the Silence

WIKU Graz

Schuljahr:
16/17

Die drei Schülerinnen Kira, Laura und Sophie des WIKU Graz haben die Ausstellung "Hilfe aus nächster Nähe" von Ärzte ohne Grenzen in Graz besucht.

Im Ethikunterricht an der Schule bekamen sie dann die Möglichkeit, ein Break the Silence Projekt umzusetzen. Das Ergebnis ist ein gut recherchierter Video-Clip, der zeigt, dass die drei Schülerinnen globale Zusammenhänge sehr gut verstehen.

Ganz nach Break the Silence Motto wollten die Schülerinnen auf eine humanitäre Krise aufmerksam machen. Sie zeigen in dem Video, wie es zu Mangelernährung bei Kindern in Bangladesch kommt und wie die Teams von Ärzte ohne Grenzen helfen.

Illustriert ist das Video mit wunderschönen, gefühlvollen Bildern. Danke für die tolle Arbeit!

Eine der Schülerinnen schreibt: "Wir hoffen, dass euch unser Video gefällt. Wir haben uns sehr viel Mühe gegeben. Es ist im Rahmen des Ethikunterrichts zum Thema Ärzte ohne Grenzen entstanden."

Quellen: http://de.wfp.org/hunger/hunger-statistik, www.aerzte-ohne-grenzen.at (Stand: Jänner 2017)