Maturazeitung der 8N1 für Ärzte ohne Grenzen

BG Bludenz

Schuljahr:
11/12

Ein 'Prachtwerk' war die Maturazeitung der 8N1-Klasse des Bundesgymnasiums Bludenz allemal.
Viel Arbeit steckte dahinter und auf das gelungene Endprodukt durften die Schülerinnen und Schüler 
zu Recht stolz sein. Dass dadurch auch noch eine soziale Aktion unterstützt werden kann, beweist das 
tolle Engagement der angehenden Maturanten. Pro verkaufter Zeitung wurde ein Euro an Ärzte ohne 
Grenzen
gespendet.

„Wir haben im Vorfeld Sponsoren gesucht und wurden toll unterstützt.“ Vor 
allem die Firmen 'Red Bull' und 'Rexam' haben sich als sehr großzügig erwiesen. Der Erlös aus dem 
Zeitungsverkauf wurde so nochmals aufgestockt und Selina Meyer, Angelo Concin und Daniel Egger 
konnten stellvertretend einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Rudolf Fertschnig von Ärzte ohne 
Grenzen
übergeben.  „Maturanten mit Vorbildwirkung“, bedankte sich Rudolf Fertschnig 
stellvertretend und lobte den Einsatz, den die jungen Damen und Herren an den Tag legten.