Franz Altenstrasser

Psychiater

Kurzprofil

Der Psychiater Franz Altenstrasser ist seit mehreren Jahren leitender Oberarzt der akutpsychiatrischen Abteilung im Landeskrankenhaus in Hall und als Psychotherapeut in freier Praxis tätig. Im Rahmen seiner Arbeit ist er daher täglich mit akuten und chronischen Krisen beschäftigt – diese Erfahrungen setzt er nun bei seinem Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen bei der Betreuung von Betroffenen der anhaltenden Krise in der Ukraine ein. Neben der Supervision und Ausbildung von PsychologInnen ist er auch für die Schulung von LehrerInnen verantwortlich.

Bei seinen Einsätzen freut er sich darauf, einen Beitrag zu einem sinnvollen Projekt zu leisten und gleichzeitig neue Erfahrungen zu sammeln.

Was schätzt Du an Ärzte ohne Grenzen am meisten?

Ich schätze, dass neben der humanitären Hilfe auch klar die Hintergründe der Krisen ausgesprochen werden – und dass die Ärmsten dieser Welt eine Stimme bekommen. Gleichzeitig besitzt die Organisation diplomatisches Fingerspitzengefühl, um selbst  unter schwierigsten Bedingungen arbeiten zu können.

Wenn Du an Dein schönstes Erlebnis bei Deinem Einsatz zurückdenkst, welches war das?

Die Gastfreundschaft und Dankbarkeit der Menschen in Gaza – und das Wiedererwachen des Kinderlachens, wenn sich die größte Bedrohung gelegt hat und die größte Angst überwunden ist.

Einsätze:

  • Tansania, März 2018 - Mai 2018
  • Ukraine, Oktober 2014 - November 2014
  • Sri Lanka, November 2009 - Dezember 2009
  • Palästinensische Gebiete, August 2006 - Jänner 2007

Vervielfältigen