Hani S. S. Almalihi

Pharmazeut

Kurzprofil

Hani S. S. Almalihi stammt aus Ben-Gazi in Libyen und hat sein Bachelor-Studium in Pharmazie abgeschlossen. Er war in der Vergangenheit bereits auf mehreren humanitären Einsätzen und im Jahr 2015 erstmals mit Ärzte ohne Grenzen im Jemen als Leiter der Apotheke einer chirurgischen Klinik tätig. An der Organisation schätzt er die Unabhängigkeit und Unparteilichkeit und dass Menschen geholfen wird, unabhängig von ihrer religiösen oder ethischen Zugehörigkeit. Bei seinen nächsten Einsätzen freut er sich bereits darauf, auch in Not- oder Konfliktsituationen seine Erfahrung einbringen zu können, um die Qualität der geleisteten Hilfe zu verbessern. Auf Reisen hat er stets Bücher, Musik und Filme mit im Gepäck; seine freie Zeit verbringt er gerne mit Boxen, Ausdauertraining oder Yoga.

Warum hast Du Dich für einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen entschieden?

Für Ärzte ohne Grenzen als Pharmazeut zu arbeiten stellt einen großen Meilenstein für mich dar – so kann ich Menschen in Not helfen und ihr Leben ein wenig verbessern. Ich bin von den großen Zielen der Organisation sehr beeindruckt und wie sie es schafft, weltweit so vielen Menschen zu helfen. Ganz besonders wichtig ist mir, dass Ärzte ohne Grenzen unabhängig arbeitet und keiner politischen Agenda folgt.

Was begeistert dich persönlich & womit verbringst du gerne deine Freizeit?

Am meisten begeistert es mich, Menschen in Not zu helfen, jemandem etwas Neues beizubringen und meine Erfahrungen zu teilen, um unsere Arbeit zu verbessern. Ich selbst lerne oft von anderen, die mehr Erfahrung in der Arbeit mit Ärzte ohne Grenzen haben als ich, und nutze dieses Wissen, um meine Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Einsätze:

  • Irak, Februar 2017 - Mai 2017
  • Jemen, November 2015 - Februar 2016

 

Vervielfältigen