Ingrid Kircher

Menschenrechtsexpertin

Vielfalt und Abwechslung kennzeichnen Ingrid Kirchers beruflichen Lebenslauf. Die Völkerrechts- und Menschenrechtsexpertin hat mit zahlreichen NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen) in verschiedenen Ländern gearbeitet, so z.B. während der 80er Jahre bei der Greenpeace-Abrüstungskampagne in San Francisco und mit indigenen Völkern im Südpazifik. Später baute sie das UN-Büro von Amnesty International in Genf auf. Danach wechselte Ingrid Kircher zu den Vereinten Nationen, wo sie in El Salvador an der ersten Menschenrechtsmission in der Geschichte der Vereinten Nationen teilnahm.
Sie war Geschäftsführerin von Ärzte ohne Grenzen Österreich und arbeitete als "Operations Advisor" (Beraterin für internationale Hilfseinsätze) mit Schwerpunkt Migration bei der spanischen Sektion von Ärzte ohne Grenzen. Ingrid Kircher unternahm zahlreiche Auslandseinsätze für NGOs und die Vereinten Nationen.

Bericht von Ingrid Kircher: "No Choice: Somali and Ethiopian Refugees, Asylum Seekers and Migrants Crossing the Gulf of Aden" (Jemen, 2008)

Einsätze:

  • Malaysia, Dezember 2014 - Juni 2015
  • Jemen, August 2007 - Juli 2008
  • Myanmar (Burma), Jänner 2006 - September 2006
  • Myanmar (Burma), Juni 2005 - Dezember 2005
  • Äthiopien, März 2004 - Mai 2004
  • El Salvador, Juni 2003 - Juni 2003
  • Afghanistan, September 2002 - März 2003
  • El Salvador, Februar 2001 - Februar 2001