Jeroen Jansen

Kooptiertes Vorstandsmitglied

Kurzprofil

Jeroen Jansen - besser bekannt als JJ - ist seit 2017 kooptiertes Vorstandsmitglied von Ärzte ohne Grenzen Österreich. Er engagierte sich in einer Vielzahl von Bereichen und war in verschiedenen thematischen Kontexten und Arbeitsumfeldern tätig, vor allem in Führungspositionen. Nach seiner Karriere im Privatsektor arbeitete er für Ärzte ohne Grenzen in Afghanistan, Liberia, Darfur und weiteren Ländern. In unserem Londoner Büro war er als Leiter der "Programms Unit" tätig und befasste sich mit der Reflexion, Analyse und Forschung im Zusammenhang mit humanitären Angelegenheiten und Gesundheitspolitik. Im Jahr 2014 schloss sich Jeroen für einen Zeitraum von drei Jahren dem Vorstand von Ärzte ohne Grenzen in Spanien an.
 
Darüber hinaus arbeitete Jeroen bei einigen kleineren Entwicklungsorganisationen, Tech-Start-ups und als Programmleiter für Pakistan bei  Marie Stopes International. Er ist auch Gründer von DISAO, einer Initiative zur Rechenschaftspflicht im humanitären Sektor. Im September 2015 wurde er Direktor bei Evidence Aid.
 
Ausbildung:
 
Master of Arts in der Internationalen Menschenrechtsgesetzgebung
American University in Kairo, Ägypten; School of Global Affairs & Public Policy, Rechtsabteilung
Graduiertendiplom in Migrations- und Flüchtlingsstudien
American University in Kairo, Ägypten; Zentrum für Migrations- und Flüchtlingsstudien
Bachelor in Materialtechnik
Rijkshogeschool IJselland, Deventer, Niederlande

Vervielfältigen