Katharina Edler

Gynäkologin

Die Steirerin Katharina Edler studierte Medizin in Graz. Durch ihren Einsatz für Ärzte ohne Grenzen möchte sie Frauen in den am meisten benachteiligten Regionen der Welt unterstützen. Ihr erster Einsatz führt sie in den Tschad. 

Warst Du schon für längere Zeit im Ausland oder auf einem humanitären Einsatz?

Im Ausland ja, dies allerdings mein erster humanitärer Einsatz.

Warum hast Du Dich für einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen entschieden?

Weil MSF die Rahmenbedingungen gibt, durch die ich Frauen auch in den am meisten benachteiligten Regionen der Welt unterstützen kann.

Was schätzt Du an Ärzte ohne Grenzen am meisten?

Die bedingungslose Hilfe und Humanität, die Unparteilichkeit und Unabhängigkeit und vor allem die Professionalität. 

Worauf freust Du Dich am meisten, wenn Du an Deinen (nächsten) Einsatz denkst?

Auf neue Herausforderungen, Menschen, Kulturen und Sprachen. 

Was begeistert Dich persönlich & womit verbringst Du gerne Deine Freizeit?

Bergsport, Yoga, Meditation

 

Einsätze

  • Tschad, Juni 2020 - September 2020