Magdalena Engl

Allgemeinärztin

Magdalena Engl stammt aus Linz. Dort und in Wien hat sie eine Ausbildung zur Allgemeinärztin absolviert. Seitdem arbeitet sie als Notärztin und im Krankenhaus. Während ihres Studiums sammelte sie bereits Auslandserfahrung und verbrachte jeweils drei Monate in Äthiopien und Bolivien.

Warum hast Du Dich für einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen entschieden?

Ich möchte mit meiner bisherigen Arbeitserfahrung einen kleinen Teil dazu beitragen, die schwierige Situation der Menschen in meinem Einsatzgebiet etwas zu erleichtern. Ärzte ohne Grenzen bietet mit seiner umfassenden und strukturierten Organisation gute Rahmenbedingungen, das möglichst effizient zu tun.

Was schätzt Du an Ärzte ohne Grenzen am meisten?

Die Grundprinzipien der Neutralität, Unabhängigkeit und Unparteilichkeit, die uns das Arbeiten in Krisengebieten ermöglichen und Menschen uneingeschränkt und vorurteilsfrei Hilfe zukommen lässt.  Auch den Blick sowohl für das Große als auch für die individuellen Patienten und Patientinnen.

Worauf freust Du Dich am meisten, wenn Du an Deinen (nächsten) Einsatz denkst?

Ich freue mich darauf, mich gut in das neue Team einzufügen und einen Zusammenhalt zu bilden, und stetige kleinere und größere Fortschritte in unserem Projekt beobachten zu können – und diese dann auch gemeinsam zu feiern :)

Gibt es etwas, das Du zu jedem Einsatz mitnimmst?

Fotos von zu Hause, Musik, eine gute Taschenlampe.

Was begeistert dich persönlich & womit verbringst du gerne deine Freizeit?

Reisen mit Sport verbunden (z.B. Radtouren, Tauchen), Schifahren, und mein Garten zu Hause.

Einsätze:

  • Äthiopien, November 2020 - März 2021
  • Zentralafrikanische Republik, Juni 2018 - Dezember 2018