Martin Zinggl

Anthropologe

Martin Zinggl hatte schon immer großes Interesse an fremden Ländern und Kulturen. Neben seiner Spezialisierung auf Sozial- und Kulturanthropologie, studierte er Journalismus und probierte sich erfolgreich als Filmemacher, so drehte er unter anderem eine Dokumentation über den Inselstaat Tuvalu. Im Zuge eines einjährigen Projekts des spanischen roten Kreuz konnte er bereits erste Erfahrungen in der humanitären Arbeit mit Migranten sammeln. Die Beweggründe des jungen Anthropologen für Ärzte ohne Grenzen in den Einsatz zu gehen, waren jedoch ganz persönliche: sein bester Freund, der im Bosnienkrieg auf die Unterstützung von Hilfsorganisationen angewiesen war, erzählte ihm aus erster Hand von der Arbeit der damals effektivsten NGO in Sarajevo. Über seinen Einsatz im Irak veröffentlichte er eine Foto-Reportage mit dem Titel "Würde trotz Leid".

Blog von Martin Zinggl über seine Einsätze in Liberia und im Irak:

Zum Einsatzblog

Einsätze:

  • Sierra Leone, Jänner 2015 - Februar 2015
  • Liberia, August 2014 - September 2014
  • Irak, Jänner 2014 - Juni 2014
  • Haiti, Jänner 2012 - Juli 2012