Reinhard Dörflinger

Arzt, Vorstandsmitglied

Kurzprofil

Dr. Reinhard Dörflinger ist schon seit mehreren Jahren Mitglied im Vorstand von Ärzte ohne Grenzen Österreich. Von Juni 2006 bis Mai 2015 hat er die Funktion des Obmanns und Präsidenten übernommen.

Seine langjährige Erfahrung in der Flüchtlings- und Entwicklungshilfe hat ihn in viele Konfliktgebiete geführt: Dem ersten Einsatz 1979 in Honduras, wo er die medizinische Versorgung für nicaraguanische Flüchtlinge organisierte, folgten weitere Einsätze für politische Gefangene in Uruguay und für afghanische Flüchtlinge in Pakistan 1982. Er evaluierte außerdem medizinische Projekte in Westafrika, Rumänien und Bosnien. Als er 1995 in einem Lager in Ruanda mit Ärzte ohne Grenzen zusammenarbeitete, wurde sein Interesse für die Organisation geweckt. 2005 leistete Reinhard Dörflinger einen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen in einem Ernährungszentrum für mangelernährte Kinder in Zinder, im Süden von Niger.

In Wien arbeitet Reinhard Dörflinger seit 1984 in einer allgemeinmedizinischen Praxisgemeinschaft und in der psychosozialen Ambulanz ESRA. In der Wiener Ärztekammer ist Dr. Dörflinger im Referat für ärztliche Fortbildung und Lehrpraxis tätig.

Von 2008 bis 2011 war Reinhard Dörflinger stellvertretender internationaler Präsident von Ärzte ohne Grenzen. In dieser Funktion besuchte er Hilfsprogramme in Kenia, Mosambik, Niger, Honduras, Guatemala, Myanmar und dem Libanon, um mit den Teams über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und die Erfahrungen in den internationalen Vorstand der Organisation zu tragen.

Ich versuche, meine internationale Projekterfahrung und meine medizinischen Kenntnisse in die Arbeit für Ärzte ohne Grenzen einzubringen. Für mich ist das ein wichtiger Teil meines Lebens.

Einsatz:

Niger, September 2005 - Oktober 2005

Mehr über Verein & Vorstand

Vervielfältigen