Stop-Motion Film für Ärzte ohne Grenzen

HTL Rennweg

Schuljahr:
09/10

Mit technischem und kreativem Know-How leistet eine Gruppe von 7 Schüler/innen über die Grenzen der Schule hinaus einen wichtigen Beitrag. Gerade in Zeiten von Web 2.0 sind gut gemachte Kurzfilme ein tolles Medium, um andere Menschen zu informieren und vielleicht sogar zum Mit-wirken zu motivieren.

Vier kreative Vorschläge zur Film-Story wurden Ärzte ohne Grenzen unterbreitet. Nach Rücksprache mit der Organisation werden zwei Vorschläge weiter ausgearbeitet und die beste Idee dann als Film realisiert. Da die technischen Möglichkeiten von Beginn an von den Schüler/innen berücksichtigt wurden und die Gruppe sehr offen für Feedback ist (Endprodukt sollte zu Ärzte ohne Grenzen passen), sind dem kreativen Potential der Gruppe nun kaum noch Grenzen gesetzt.