Voller Einsatz der 8A für Ärzte ohne Grenzen

Sigmund Freud Gymnasium Wien

Schuljahr:
16/17

Im Religionsunterricht am Sigmund Freud Gymnasium Wien läuft jedes Jahr zwei Monate lang eine freiwillige Spendenaktion. Jeder gibt, was er kann und/oder möchte. Grundidee sind Klein- und Kleinstbeträge, beginnend mit ein paar Cent, die sich aber durch die "Regelmäßigkeit" und die Anzahl der "Teilnehmer und Teilnehmerinnen" summieren. Dazu passend gibt es sogar ein Video von Ärzte ohne Grenzen: Die Macht der kleinen Dinge

Die Schüler und Schülerinnen machen jedes Jahr Vorschläge, welche Organisationen mit einer Spende bedacht werden sollen und stimmen darüber ab.

Heuer hat die 8A-Klasse "der Ehrgeiz gepackt" und sie haben keine Kleinbeträge, sondern einen großen Betrag alleine gespendet, um sich dann - neben einer anderen Hilfsorganisation - für Ärzte ohne Grenzen zu entscheiden. Cool! Vielen Dank - im Namen der Patienten und Patientinnen von Ärzte ohne Grenzen.

Der Religionslehrer, Herr Bliem, schreibt: "Und nächstes Jahr wird es wieder eine Spendenaktion an der Schule geben und ich wette, Ärzte ohne Grenzen wird wieder bei den Vorschlägen der Schüler und Schülerinnen dabei sein!"