Eine Schule steht Kopf für Ärzte ohne Grenzen

BFW Wörgl mit Aufbaulehrgang

Schuljahr:
16/17

Christina Ritter, die an der BFW Wörgl Bewegung & Sport und Sozialmanagement unterrichtet, schreibt: "Einmal anders spenden, als mit einem Erlagschein, das war meine Idee. So motivierte ich einige Schülerinnen der Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe Wörgl nach dem Vorbild der Innsbrucker Krankenschwester Isabel Hawkins, die die Kopfstandidee hatte, sich doch für einen guten Zweck in den Handstand oder auch Kopfstand zu werfen.

Während  unseres Weihnachtsmarkts am 1.12.16 schritten wir dann ans Werk. Alle Besucher waren leicht zu überzeugen für Ärzte ohne Grenzen 1€ zu spenden und freuten sich als Gegenleistung über einen ganz persönlichen Kopfstand von einem der Mädchen. 210 Mal begaben sich die Mädels in die Kopf über Position und sammelten so, begeistert vom Mitmachen, 210 €.

Danke an meine  braven, bewegungsfreudigen Schülerinnen und an Isabel, dass wir ihre Idee weiter führen durften!"