Mogadischu: Viele Risiken für Vertriebene

Seit Juli 2011 haben sehr viele Menschen die zentralen Regionen Somalias verlassen, um in der Hauptstadt Mogadischu Zuflucht zu suchen. Diese große Zahl an Vertriebenen ist das Resultat einer schlechten landwirtschaftlichen Produktion, des Verlustes von Vieh durch die Dürre, steigender Preise und andauernder Unsicherheit. Wenn diese Menschen einmal in Mogadischu angekommen sind, sehen sie sich vielen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. 

In berührenden Bildern zeigt Yann Libessart die schwierige Lage dieser Menschen in Somalias Hauptstadt.

Teilen

Vervielfältigen