Aktuelles

D. R. Kongo

Die Vertriebenen in den Siedlungen von Kalemie in der Demokratischen Republik Kongo sind weitgehend von der Gesundheitsversorgung abgeschnitten. Sie benötigen dringend mehr humanitäre Hilfe.

weiterlesen
Zentralafrikanische Republik

Im Osten der Zentralafrikanischen Republik hält die Gewalt an. Unsere Teams, die in der Stadt eine Kinderstation betreiben, behandelten bis Donnerstag vergangener Woche 44 Verletzte.

weiterlesen
Österreich

Ärzte ohne Grenzen hat heute seinen Jahresbericht veröffentlicht. Darin legen wir dar, welche Hilfsprogramme im vergangenen Jahr mit Spenden aus Österreich unterstützt wurden.

weiterlesen
Zentralafrikanische Republik

Am Montag gelang es einem mobilen Team von Ärzte ohne Grenzen, medizinische Notfallversorgung für Menschen zu leisten, die sich in einer Moschee in Bangassou vor den Kämpfen in Sicherheit gebracht hatten.

weiterlesen
Niger

Seit mehr als drei Jahren ist die Bevölkerung rund um den Tschadsee den Kämpfen zwischen Boko Haram und dem Militär ausgesetzt. In der nigrischen Grenzstadt Diffa leben laut offiziellen Angaben inzwischen mehr als 240.000 Vertriebene.

weiterlesen
Nigeria

Seit Februar, als der Ausbruch der Epidemie offiziell erklärt wurde, unterstützt Ärzte ohne Grenzen die Gesundheitsbehörden des Landes in den am meisten betroffenen Landesteilen bei der medizinischen Versorgung der Erkrankten.

weiterlesen

Seiten