Willkommen, Neujahrsbabys!

07.01.2022

Weltweit wurde in der Nacht von 31. Dezember auf 1. Jänner gefeiert und das neue Jahr willkommen geheißen. Willkommen geheißen wurden in unseren Kliniken nicht nur das neue Jahr, sondern auch neues Leben. Auch dieses Jahr gab es wieder einige Neujahrsbabys. Marwa aus Afghanistan legte sogar ein Punktladung hin und erblickte um 00:00 Uhr das Licht der Welt.

Wir wünschen den Familien alles Gute für das neue Jahr und die Zukunft!
 

Punktlandung

Neujahrsbabys 2022
MSF
Marwa, 00:00 Uhr

Um genau 00:00 Uhr wurde Marwa am 1. Jänner 2022 in unserer Klinik in Lashkar Gar in Afghanistan geboren. Sowohl Mutter als auch Tochter sind wohlauf und gespannt, was das neue Jahr für sie bereit hält. 

Eine Zukunft ohne Krieg

Neujahrsbabys 2022
MSF
Mädchen im Jemen, 00:04 Uhr

Wenige Minuten nach Mitternacht, um genau 00:04 wird ein kleines Mädchen in Taiz im Jemen geboren. Sie hat noch keinen Namen, dafür gibt ihr ihre Mutter gleich einen Herzenswunsch mit auf dem Weg. Sie hofft, dass der Krieg im Jemen endet und ihre Tochter in Frieden aufwachsen kann.

Sicherheit für Mutter und Kind

Neujahrsbabys 2022
MSF
Soyedullah, 00:05 Uhr

Nur eine Minute danach, um 00:05 Uhr, kommt in Bangladesch Soyedullah auf die Welt. Die Hebamme, die Mutter und Kind bei der Geburt unterstützt, betont, wie wichtig Sicherheit unter der Geburt für Mütter und Kinder ist. Sie hofft, dass sie auch im neuen Jahr vielen Frauen eine sichere Geburt ermöglichen kann.

Drei Babys in zehn Minuten

Neujahrsbabys 2022
MSF
Zwei Mädchen (links und rechts) ein Bub (Mitte), zwischen 00:40 Uhr und 00:50 Uhr.

Alle Hände voll zu tun hatten unsere Teams in Khost in Afghanistan kurz nach Mitternacht. Gleich drei Babys wurden zwischen 00:40 Uhr und 00:50 Uhr geboren – zwei Mädchen und ein Bub. Alle drei sind bei bester Gesundheit.

Familienglück für das neue Jahr

Neujahrsbabys 2022
MSF
Muhammad Ali, 05:25 Uhr

Muhammad Ali wurde um 05:25 Uhr in Dera Murad Jamali in Pakistan geboren. Seine Mutter ist sehr glücklich mit seinem Geburtstag. Sie ist sich sicher, dass Muhammad Ali der Familie Segen und Glück im neuen Jahr bringen wird.

Ihre Spende ermöglicht rasche medizinische Hilfe

Wir gehen dahin, wo's weh tut.