Unsere Hilfe in der Elfenbeinküste

Zoom out Afghanistan Angola Albania United Arab Emirates Argentina Armenia Australia Austria Azerbaijan Burundi Belgium Benin Burkina Faso Bangladesh Bulgaria Bosnia and Herz. Belarus Belize Bolivia Brazil Brunei Bhutan Botswana Central African Republic Canada Switzerland Chile China Ivory Coast Cameroon Dem. Rep. Congo Congo Colombia Costa Rica Cuba Czech Rep. Germany Djibouti Denmark Dominican Rep. Algeria Ecuador Egypt Eritrea Estonia Ethiopia Finland Fiji Gabon United Kingdom Georgia Ghana Guinea Gambia Guinea-Bissau Eq. Guinea Greece Greenland Guatemala Guyana Honduras Croatia Haiti Hungary Indonesia India Ireland Iran Iraq Iceland Israel Italy Jamaica Jordan Japan Kazakhstan Kenya Kyrgyzstan Cambodia Korea Kuwait Lao PDR Lebanon Liberia Libya Sri Lanka Lesotho Lithuania Luxembourg Latvia Morocco Moldova Madagascar Mexico Macedonia Mali Myanmar Montenegro Mongolia Mozambique Mauritania Malawi Malaysia Namibia Niger Nigeria Nicaragua Netherlands Norway Nepal New Zealand Oman Pakistan Panama Peru Philippines Papua New Guinea Poland Dem. Rep. Korea Portugal Paraguay Palestine Qatar Romania Russia Rwanda W. Sahara Saudi Arabia Sudan South Sudan Senegal Sierra Leone El Salvador Serbia Suriname Slovakia Slovenia Sweden Eswatini Syria Chad Togo Thailand Tajikistan Turkmenistan Timor-Leste Tunisia Turkey Taiwan Tanzania Uganda Ukraine Uruguay United States Uzbekistan Venezuela Vietnam Vanuatu Yemen South Africa Zambia Zimbabwe Somalia French Guiana France Spain Aruba Anguilla Andorra Antigua and Barb. Bahamas Bermuda Barbados Comoros Cape Verde Cayman Is. Dominica Falkland Is. Faeroe Is. Grenada Hong Kong St. Kitts and Nevis Saint Lucia Liechtenstein Maldives Malta Montserrat Mauritius New Caledonia Nauru Pitcairn Is. Puerto Rico Fr. Polynesia Singapore Solomon Is. São Tomé and Principe Sint Maarten Seychelles Turks and Caicos Is. Tonga Trinidad and Tobago St. Vin. and Gren. British Virgin Is. U.S. Virgin Is. Cyprus Reunion Mayotte Martinique Guadeloupe Curaco Canary Islands

1990

Beginn der Arbeit

198

Einsatz­kräfte

Ländervergleich Österreich & Elfenbeinküste

AT
CI
83.80
49.00

Lebenserwartung Frauen

in Jahren

Quelle: WHO, data.worldbank.org

AT
CI
79.40
47.60

Lebenserwartung Männer

in Jahren

Quelle: WHO, data.worldbank.org

AT
CI
3.00
91.80

Säuglingssterblichkeit

je 1000 Geburten

Quelle: WHO, data.worldbank.org

AT
CI
5.20
0.10

Ärzt:innen

je 1000 Einwohner:innen

Quelle: WHO, data.worldbank.org

Ärzte ohne Grenzen Hilfe in der Elfenbeinküste
Jean-Christophe Nougaret/MSF
Katiola, Elfenbeinküste, 20.03.2017: Die Mutter-Kind-Station des Krankenhauszentrums in Katiola. Mit unserem Programm versuchen wir, die hohe Mütter- und Kindersterblichkeit zu senken.

Unsere Aktivitäten im Überblick:

Ärzte ohne Grenzen setzte im Jahr 2019 die Hilfe in der Elfenbeinküste fort, um vor allem die Gesundheit von Müttern und Kindern zu verbessern. Im Laufe des Jahres übergaben wir all unsere Aktivitäten in diesem Bereich an die lokalen Behörden.

Die Hilfe in der Elfenbeinküste im Einzelnen (Auszug):

Fünf Jahre lang konzentrierten wir uns auf die Mutter-Kind-Versorgung, da die Sterblichkeitsrate von Müttern und Neugeborenen während der Schwangerschaft und Geburt in der Elfenbeinküste sehr hoch war. 2019 unterstützten wir weiterhin das Referenzkrankenhaus in Katiola in der ländlichen Region Hambol, im Zentrum des Landes. Wir nahmen Säuglinge auf und verbesserten das Überweisungssystem für geburtshilfliche Notfälle und solche bei Neugeborenen. Zudem unterstützten wir die Krankenhäuser in Dabakal und Niakara sowie sechs Kliniken.

Um Übertragungen von Hepatitis B von der Mutter auf das Kind zu verringern, führten wir gemeinsam mit den Behörden eine Impfung nach der Geburt ein. 2019 wurden zahlreiche Neugeborene gegen Hepatitis B geimpft.

Da die Zahl an geburtshilflichen Komplikationen beträchtlich zurückging, übergaben wir alle Aktivitäten im Jahresverlauf an die lokalen Behörden.

Ärzte ohne Grenzen leistete erstmals 1990 Hilfe in der Elfenbeinküste.

Mai 2020

Quelle: International Activity Report 2019

Mehr dazu

„Wir haben eigentlich die Mittel, um…

Mulongo Rougeole MSFf (Kamalondo)
Leonora Baumann/hanslucas.com
Immer noch sterben jährlich 1 Mio. Kinder an Lungenentzündung. Es gibt einen Impfstoff, doch nicht alle Betroffenen haben Zugang dazu. Dr. Alan Gonzales war bereits 19x im Einsatz und beschreibt hier seine Erfahrungen.
Mehr lesen

Côte d’Ivoire: Notfallversorgung für Mutter und Kind

Jean-Christophe Nougaret/MSF
Eine neue eröffnete Station im Regionalkrankenhauszentrum Katiola ermöglicht, bei Notfällen vor oder während einer Geburt Hilfe zu leisten – ein weiterer Schritt zur Senkung der hohen Mütter- und Kindersterblichkeitsraten in der Elfenbeinküste.
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Erneut Tote nach Gewalt gegen…

Elfenbeinküste, 2011
Nicola Vigilanti / MSF
Ärzte ohne Grenzen behandelt Verletzte und Opfer sexueller Gewalt
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Angst und Schrecken auch nach…

Liberia 2011
Gael Turine / VU MSF internal publications & fundraising
Vertriebene in Grenzregionen brauchen bessere Unterstützung
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Dramatische medizinische Notlage…

Ärzte Ohne Grenzen Österreich Logo
Krankenhäuser und Krankenstationen überfüllt
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Kriegschirurgie in Abidjan

Ärzte Ohne Grenzen Österreich Logo
Im Viertel Yopougon gehen Kämpfe weiter
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Humanitäre Krise und Gewalt dauern…

Elfenbeinkueste 2011
Peter DiCampo/Pulitzer Center
Menschen leben in Angst
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Auf der Chirurgiestation in Bangolo

Martial Ledecq, Chirurg von Ärzte ohne Grenzen in Bangolo 2011
Jean-Marc Jacobs
Behandlung gewaltbedingter Verletzungen
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Übersicht über Aktivitäten von…

Liberia 2011
Katrin Kisswani/MSF
Teams leisten medizinische Hilfe und unterstützen Krankenhäuser
Mehr lesen

Elfenbeinküste: Alarmierend viele Verwundete im…

Liberia 2011
Gaël Turine/VU
Lage weiterhin angespannt und gewalttätig
Mehr lesen