Eva Hosp09.04.2013

Kampf gegen Chagas: Erste Erfolge

0 Kommentare

Ein Kind, das seit kurzem gegen Chagas behandelt wird.


© Eva Hosp/MSF

Die Krankheit, auch amerikanische Schlafkrankheit genannt, kommt schleichend und kann unbehandelt schwere Herzprobleme sowie Schädigungen des Verdauungstrakts verursachen und zum Tod führen. Kinder sind in dieser Region eher selten betroffen, was darauf hindeutet, dass die Präventionsmaßnahmen und Maßnahmen zur Ausrottung der Krankheit langsam greifen.

Kommentar verfassen

* Diese Angabe wird benötigt.

Teilen

Vervielfältigen

Mehr von Eva Hosp